JBO Kids&Music

Nach der Übernahme des Musikvereins Heiligenberg durch Reinhard Hebertinger wurde der Wunsch nach einem eigenen Jugendorchester immer größer. Somit kam es am 23. Jänner 2004 zur Gründung des JBO-Jugendblasorchesters Kids & Music unter der Leitung von Annemarie Vedder-Edinger.

 

Als Premiere fand am 8. Mai 2004 ein Konzert im Gasthaus Ennser unter dem Motto "Kinder spielen für ihre Mütter" statt.

 

Sche sans zan onschaun - so engagiert und jung -

im Taktstock siagt ma an Elan und recht vü Schwung.

Vü Kloane san a mit va da Partie -

so sitzt se heia a da kleane Stoazl af an Sessl hi.

De Fiass - de klongan nu net owi afn Bodn -

is eh egal, se baumeln hoit a wengal weita obm.

Iatzt sitzt ea eh ban Sessl scho auf da Kantn voan -

wonn wiad ea endli greßa sei ois des Tenorhorn?

Kloana Pauli, tua de gwiß net rantn -

öda weans va söba - und zwoa oille Musikanten!

 

Anita Stelzhammer

 

 

 

 

Im Jahr 2005 organisierte der Musikverein Heiligenberg das Bezirksmusikfest im Bezirk Grieskirchen. Dabei wirkte das Jungendblasorchester Kids & Music, unter der Leitung von Stabführer Daniel Gruber, erstmals bei einer Jugendmarschwertung mit.

In den kommenden Jahren zeigte sich die Freude am Musizieren und Marschieren bei den jährlich stattfindenden Jungendmarschwertungen, wo die Heiligenberger immer wieder für Überraschungen sorgten. Im Jahr 2007 war die Freude besonders groß. Das JBO Kids & Music belegte den ersten Platz bei der Marschwertung in Neukirchen am Walde.

Zu weiteren fixen Auftritten zählt nun seit einigen Jahren die Präsentation beim Kirchenkonzert sowie beim traditionellen Herbstkonzert.

Da das Orchester bald immer größer wurde, kam es zu einer Teilung in das JBO Kids & Music unter der Leitung von Annemarie Vedder- Edinger, und den Youngstars unter der Leitung von Magdalena Humer.

Viel Probenarbeit für Konzerte und Marschwertungen, aber auch Jugendseminare standen ab nun am Programm. In diesen Seminaren kam neben intensiven Proben auch das Freizeitvergnügen nicht zu kurz. Am Ende jedes Seminares konnten sich Eltern und Angehörige bei einem Abschlusskonzert von den Leistungen überzeugen.

Im November 2008 wurde das Orchester wieder zusammengelegt unter der Leitung von Magdalena Humer. Annemarie Vedder-Edinger verabschiedete sich in die wohlverdiente Babypause.

Ein Dank gilt hier an dieser Stelle noch einmal allen Verantwortlichen, an Annemarie Vedder-Edinger und Magdalena Humer, aber auch an Daniel Gruber (Stabführer) und Thomas Steiner (Jugendreferent).

In den darauffolgenden Jahren wurden die Seminare gemeinsam mit den Kindern der Kid’s and Music Heiligenberg veranstaltet. Wir verbrachten zwischen 4 und 5 Tagen in St. Oswald bei Freistadt, St. Gilgen, Losenstein, Mondsee und Litzlberg am Attersee. Wichtig dabei waren uns die intensive Probenarbeit, der Spaß am Musizieren sowie die vielfältige und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung für unsere Jungmusiker. Zur Tradition wurde unser Abschlusskonzert am letzten Tag des Seminares. Dabei präsentierten wir unseren Eltern unser musikalisches Können im Gesamtorchester und verschiedenen Ensembles.

Um neue Kids zum Musizieren zu motivieren stellten wir die Instrumente unseres Blasorchesters alle 2 Jahre in der Volksschule vor. An diesem Vormittag hatten die Kinder die Möglichkeit selbst Erfahrungen mit den verschiedenen Instrumenten zu sammeln, zu welchen ihnen die Musiker einige Fachinformationen gaben. Um nicht nur die Kinder zu informieren wurde 2015 erstmals ein Tag der offenen Tür veranstaltet wo auch die Eltern eingeladen wurden. Hierbei wurde versucht, auch die Interesse der Eltern zu wecken um dies den Kindern weiter zugeben.

 

2010 gestaltetet das JBO erstmals einen musikalischen Nachmittag im Rahmen des Ferienscheckheftes der Gesunden Gemeinde. Mit Instrumenten basteln, Musikalischen Schnitzeljagt oder einen Nachmittag ganz im Rhythmus wurden die Kinder Gemeinde begeistert. Durch die Rege Teilnehmerzahl der Kinder im Alter von 7-14 zeigt das Interesse an einen Musikalischen Nachmittag. Den Nachmittag ließen wir immer am Lagerfeuer mit Knacker und Limo ausklingen.

Im September 2014 einigte sich der Vorstand des Jugendblasorchesters, Kapellmeisterin Magdalena Humer, Jugendreferentin Nadine Humer und Stellvertreter Christian Maier, das musikalische Niveau dem Können der jüngsten Musiker und Musikerinnen anzupassen. Für die Unterstützung aller „Älteren Jungmusiker“ sind wir sehr dankbar. Der Aktive Stand im April 2015 liegt bei 19 aktiven Mädchen und Buben.

Außerdem sind wir für die Unterstützung am Kapellmeisterpult von Orthofer Marco und Hofinger Sarah sehr dankbar. Die Beiden zeigen ihr Können und ihre Motivation an der Musik bei der Arbeit mit den Jungmusikern.

 

Der Jahresplan unseres Jungendorchesters:

Jänner: Probenbeginn für der Kirchenkonzert am Palmsonntag

Februar: Am Faschingssonntag beteiligt sich das JBO bei der Gestaltung des ÖAAB Kinderfaschings.

März/ April: Beim Kirchenkonzert des MV Heiligenberg beteiligen sich die Kid‘s & Music mit 2 Stücken.

Mai: Am Samstag vorm Muttertag veranstaltet das JBO gemeinsam mit den Kindern der VS ein Konzert für alle Muttis im Volksschulturnsaal.

Juni/ Juli: Immer wieder sind wir Teilnehmer der Veranstaltung „Jungend und Kreativ“ des Bezirks Grieskirchen.

August: Das traditionelle Jungendseminar in einem der Jugendgästehäuser Oberösterreichs ist ein fixer Bestandteil des Jahresplans.

             Nicht nur für Jungmusiker sondern für alle Kinder der Gemeinde wird ein lustiger Nachmittag, im Rahmen des Ferienscheckheftes geplant.

September: Pünktlich zum Probenstart für die Herbstsaison werden die „neuen Jungmusiker“ zum regelmäßigen Probenbesuch eingeladen.

Oktober: Wir bereiten uns intensiv auf das Herbstkonzert vor.

November: Mit 2 Stücken eröffnet das JBO die zweite Hälfte des Herbstkonzertes im Volksschulturnsaal.

Dezember: In kleinen Ensembles wird die Weihnachtsfeier des Musikvereins musikalisch umrahmt. Mit diesem stimmvollen Ausklang beenden wir das Jahr eines Jungmusikers.